Gesundheits-Zentrum Weigt

Gesundbleiben und Gesundwerden

Willkommen

Diätest du noch oder isst du schon?


Gesundbleiben und Gesundwerden
sind Ziele, die wir durch unsere Essgewohnheiten und unseren Lebensstil erheblich beeinflussen können.
100 Billionen Körperzellen gilt es optimal zu versorgen, damit sie ihre Arbeit für geistige und körperliche Fitness verrichten können.

Das Gesundheitszentrum Weigt
bietet eine intensive persönliche Betreuung und Begleitung im Rahmen der Ernährungsberatung.
100 Billionen Körperzellen gilt es optimal zu versorgen, damit sie ihre Arbeit für geistige und körperliche Fitness verrichten können.

BIA-Messung - Bioimpedanzanalyse
Die Bio-Impedanz-Analyse ist eine Messmethode zur Ermittlung der Körperzusammensetzung.

Körperfett. Muskelmasse. Grundumsatz.
Für die Messung wird ein schwacher, für den Menschen nicht spürbarer Strom durch den Körper geleitet. Strom fließt leichter durch Muskeln als durch Körperfett. Der Körper setzt dem Strom somit einen Widerstand entgegen (die bioelektrische Impedanz).



Funktionelle Lebensmittel


Autopilot
Jeder Mensch besitzt einen angeborenen "Autopiloten" für die Wahl der richtigen Nahrungsmittel, die so gennannte somatische Intelligenz.

Falsche Wahl
Durch die häufige Wahl schlechter Lebensmittel und mangelnde Bewegung wird unser Autopilot inaktiver. Das Ergebnis ist oft das Übergewicht. Botenstoffe aus Darm und Fettgewebe kommunizieren mit unseren Organen, auch mit unserem Gehirn, was eine Ernährungs-umstellung häufig erschwert.

Lebensweise
Durch geringe Veränderungen unserer Lebensweise können wir diesem Autopiloten wieder zu mehr Aktivität verhelfen.

Es ist nie zu spät. Fangen Sie an!

Galileo -Muskelvibrations-Training


Was passiert beim Galileo-Training?

  • Muskelkraft und Muskelleistung sowie Balancereaktionen werden trainiert.
  • Durch die Steigerung der Muskelkraft kommt es mittelfristig zum Knochenwachstum.
  • Galileo simuliert den menschlichen Gang. Er arbeitet wie eine Wippe mit einer Amplitude von 0-5 mm mit wählbaren wechselnden Frequenzen
  • Dieses Prinzip ist geeignet für alle Altersklassen, in der Prävention,Rehabilitation sowie im Leistungssport.

Vorteile mit Galileo-Training?

  • kurze Trainingseinheiten
  • Wenige Minuten Training in der Woche zeigen messbare Erfolge.
  • Die Wirksamtkeit wurde durch klinische Tests bewiesen und basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • Eine schnell spürbare Leistungssteigerung hebt die Motivation
  • Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt, wodurch Muskulatur und Gewebe besser mit Nährstoffen versorgt werden, Reparaturen sowie Um- und Aufbauprozesse in der Muskulatur werden beschleunigt.
  • Entspannung und Lockerung der Muskulatur im niedrigen Frequenzbereich.
  • Entspannung und Kräftigung der Rückenmuskulatur durch ausgelöste Muskelreflexe, die sich bis in den Rücken erstrecken.
  • Erhebliche Steigerung der Durchblutung vor allem in den Beinen durch ständiges Arbeiten der Muskulatur
  • kurze Trainingseinheiten

Prävention mit Galileo

  • Als postulares System bezeichnet man die Gesamheit der Organe und Organsysteme, welche die adäquate Körperhaltung erhalten. Dieses System wird von Geburt an trainiert und durch ständiges Üben leistungsfähig gehalten. Durch Immobilität und Inaktivität kommt es in wenigen Tagen zu einer Verschlechterung der Leistungsfähigkeit dieses Systems. Galileo bietet hier ein effizientes Gleichgewichtstraining, verbessert die Beweglichkeit und beugt somit Stürzen und Frakturen vor.

www.galileo-training.com

BIA-MESSUNG


Bioelektrische Impedanz Analyse (BIA)
Bestimmung der Körperzusammensetzung

In der modernen Ernährungsmedizin wird der Ernährungs- und Gesundheitszustand nicht mehr nach dem Gewicht, sondern vorrangig nach der Körperzusammensetzung beurteilt.

Die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) hat sich als nicht-invasive Messmethode zur Bestimmung der Körperzusammensetzung bewährt. Durch zahlreiche Studien wurde die wissenschaftliche Aktualität dieses Verfahrens belegt.

Über ein Elektrodenpaar an Handrücken und Fußrücken wird ein nicht spürbarer konstanter Strom in den Körper eingeleitet.
Fett- und Knochenmasse sind sehr schlechte Leiter für den elektrischen Impuls, im Gegensatz dazu ist die Skelettmuskulatur aufgrund des hohen Wasser- und Elektrolytgehaltes ein guter Leiter für den elektrischen Impuls. Dadurch können mittels BIA die einzelnen Körperkompartimente wie Muskelmasse, Körperwasser und Fettmasse exakt bestimmt werden.

Warum sollte eine BIA gemacht werden?

Über die einfache Waage oder nach dem bisherigen klassischen Messsyystem des BMI (Body Mass Index =Körpermassindex) kann man keine zuverlässigen Aussagen über den Fettanteil gewinnen. Wer eine Gewichtsreduktion anstrebt, sollte kontrollieren, ob wirkliche Fettmasse reduziert wird und nicht die wertvolle Muskelsubstanz.
Auch zur Kontrolle von Trainingserfolgen bei Ausdauer- und Krafttraining hat sich die BIA-Messung bewährt.

Wie wird so eine Messung gemacht?

Es wird eine Liegendmessung durchgeführt um eine gleichmäßige Verteilung des Körperwassers zu erzielen. Der Probant solle einige Minuten ruhig auf dem Rücken liegen. Der über zwei Elektrodepaare eingeleitete Wechselstrom misst zwei Werte (Resistanz und Reaktanz, Rx, Xc). Die ermittelten Werte werden mit Daten über Körpergröße, aktuelles Gewicht, Alter und Geschlecht mittels einer speziellen Software ausgewertet.



Bei Personen mit einem Herzschrittmacher kann keine BIA-Messung durchgeführt werden.

ESSEN Lernen


Nicht das mangelnde Ernährungswissen erschwert uns die Umsetzung einer gesunden Ernährung, sondern Probleme und Hürden im Alltag behindern oft den Weg vom guten Vorsatz zum Ziel.

Gemeinsam mit Ihnen spüren wir Ihre Problemfelder auf und finden passende Strategien für Ihr persönliches Ernährungskonzept.
Ein Konzept, das genau in Ihren Alltag und zu Ihrer Person passt.

Die alleinige Gewichtsreduktion ist nicht das Ziel. Bei so genannten Hungerkuren verlieren viele außer Vitalität und Leistungsfähigkeit meist nur Wasser und Muskelmasse, während der Körperfettanteil nicht abnimmt sondern noch steigen kann.

Entscheidend ist nicht das Körpergewicht, sondern die optimale Körperzusammensetzung, das heißt Zustand und Ausmaß der aktiven Körperzellmasse (Muskulatur).

Der BCMI (Body Cell Mass Index) drückt wissenschaftlich den Anteil der aktiven Körperzellmasse in Relation zur Größe (in m2) aus.
Je höher der BCMI, desto höher der Anteil der aktiven Körperzellmasse im Organismus. Der BCMI-Wert sollte bei Männern mindestens 8,0 und bei Frauen mindestens 7,6 betragen.

Wer also Leistungsfähigkeit und Figur verbessern will, muss vor allem den Anteil aktiver Körperzellmasse (BCMI) in adäquater Weise erhöhen.

Die Berechnung der aktiven Körperzellmasse (BCM) kann über eine sogenannte BIA-Messung erfolgen.

Kohlenhydrate mit niedrigem Glykämischen Index, die den Blutzuckerspiegel nur geringfügig ansteigen lassen und über den Stoffwechsel aktive Körperzellen optimal versorgen stehen im Vordergrund von vielen wissenschaftlichen Empfehlungen.
Bei gezielter Umsetzung können in den Fettdepots frei werdende Fettsäuren verbrannt werden. Eine Verbesserung der aktiven Körperzellmasse und gesunde Gewichtsabnahme sind die Folge.

Um dieses Ziel schnell zu erreichen, nutzen wir seit 10 Jahren ein Produkt auf der Basis von natürlichem Weizenvollkorn, dem über einen patentierten, biologischen Fermentierungsprozess, unter Einsatz von Hefen und ausgewählten Milchsäurebakterien, die Stärke fast vollkomen entzogen wird.

Hochwertige Eiweiße, Ballasstoffe und wertvolle Kohlenhydrate mit niedrigem glykämischen Index sind das Endprodukt

Diese besondere Zusammensetzung macht es zu einem Lebensmittel für die gewichtskontrollierende Ernährung, das in seiner Form und Funktion einzigartig ist.

SofortKontakt


Rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Beratungs- oder Trainingstermin unter
0234 9278090 oder 0170 2158923

Gesundheitszentrum Weigt
Kurt-Schumacher-Platz 2
44787 Bochum
Galileo Schnellkontakt
>